Frühjahr 2010

Programm Frühjahr 2010

Freitag, 29.01.2010
20 Uhr
Marcus Jeroch

„Höher hören“

Marcus Jeroch erinnert an einen dünnen Albert Einstein. Sein Haar steht wild vom Kopfe weg. Wenn er es schüttelt, fliegt weißer Staub heraus. Und Jeroch schüttelt sich oft, ist ständig in Bewegung. Der Weg zu einer Pointe führt über die Bewegung. Marcus Jeroch, Grenzgänger zwischen Körper- und Sprachkunst, versteht es wie kein anderer, feinsinnige Texte von Ernst Jandl oder Friedhelm Kändler mit der überaus facettenreichen Bandbreite seiner wort-artistischen Darbietung zum Leben zu erwecken.

Literarisch–artistisches Varieté–Theater
13 €