Herbst 2004




Sa. 11.09.
Peter Vollmer
horizontale linie
Kabarett: Im Namen der Hose XXL


Peter Vollmer Wie man Frauen anmacht, was Männer wirklich über die Frauen denken - Peter Vollmer präsentiert in seinem Programm "Im Namen der Hose XXL" neue Männertypen und unterzieht die Geschlechterkämpfe einer ätzenden Analyse - 100% frauenfeindlich!

20:00 Uhr
€ 13.-



Sa. 18.09.
Cécile Verny Quartet
horizontale linie
Jazz: Kekeli


Cécile Verny Quartet Die Eigenkompositionen des Quartetts wurzeln in verschiedenen Kulturkreisen und verbinden Jazz und europäische Tradition mit afrikanischen Klängen und lateinamerikanischen Rhythmen. Mit ihrer ausdrucksstarken, klaren und zugleich rauchig-melancholischen Stimme prägt Cécile Verny die Musik des Quartetts. Begleitet wird sie von Andreas Erchinger (Piano), Bernd Heitzler (Kontrabass) und Torsten Krill (Schlagzeug).

20:00 Uhr
€ 13.-



Sa. 25.09.
Mamma Grappa
horizontale linie
Kabarett: Höhepunkte


Mamma Grappa Mamma Grappa - das sind Gabi Dressler, Birgit Pacht und Charla Drops. Mamma Grappa - das heißt spielerische, musikalische und thematische Vielfalt gepaart mit einem komischen, bisweilen grotesken Zugriff auf Aktuelles aus Politik und Gesellschaft, selbstverständlich aus weiblicher Perspektive. Ein gnadenloser Angriff auf die Lachmuskeln!

20:00 Uhr
€ 13.-



Mi. 29.09. & Do. 30.09.
Der Flotte Dreier
horizontale linie
Kabarett


Der Flotte Dreier Auf Grund der großen Nachfrage und des großen Erfolgs bei ihrem letztjährigen Auftritt im PiK wurden die Berliner Kabarettisten erneut ins PiK eingeladen.
Ohne Atempause beleuchten Dirk Bublies, Jörg Büttner und Alexander G. Schäfer Aktuelles aus Politik, Sport und der Welt der Prominenten. Was morgens in der Zeitung steht, wird abends schon mit einem Augenzwinkern auf der Bühne aufs Korn genommen. Als Autoren und langjährige Ensemble-Mitglieder des legendären Berliner Kabarett-Theater "DIE STACHELSCHWEINE" konnten sie noch unter Altmeister Wolfgang Gruner viel Erfahrung mit traditionellem Kabarett sammeln.

zwei Vorstellungen im Pik!

20:00 Uhr
€ 15.-



Sa. 02.10.
Zabriskie Point
horizontale linie
Jazz: World Beat


Zabriskie Point Die Gruppe Zabriskie Point - benannt nach dem legendären Ort in der Wüste Nevadas - füllt den Begriff des "World Beat" mit den improvisatorischen Gedanken des Jazz und Elementen von drum'n bass, minimal music und M-BASE. Druckvoll und zart, abgeklärt und experimentell: ein Ping-Pong des klanglichen Dialogs, ohne leicht durchschaubare Muster.
Zabriskie Point - das sind Rupert Stamm (Vibraphon, Marimba) und Jochen Krämer (Schlagzeug), die auf ihrer Tournee 2004 zusammen mit Johannes Gunkel (Kontrabass) auftreten.

20:00 Uhr
€ 13.-



Do. 07.10.
Michael Altinger
horizontale linie
Kabarett: Mächtig


Michael Altinger Mächtig hintersinnig wandelt Michael Altinger - bis vor kurzem Mitglied des Ensembles der Münchner Lach- und Schießgesellschaft - auf den Spuren des Bösen, das die Geschicke des Landes leiten will. Im Hinterwäldernest Strunzenöd haben sich die letzten Rebellen versammelt und rüsten für den Endkampf. Altinger, als letzter Verfechter des bayerischen Brauchtums, tritt als Retter auf. Er und sein Alter Ego Martin J. Faber (als One Man Band) retten sich natürlich zuerst selbst. Unvermutet brechen Altingers Pointen auf die Zuschauer ein: Gemeinheiten nett verpackt!

20:00 Uhr
€ 15.-



Sa. 09.10.
Michaela Dietl
horizontale linie
Female Blues


Michaela Dietl Herzhaft, frech, derb und vor allem ehrlich ist die ebenso schräge wie charismatische Musikerin mit der kräftigen, verrauchten Stimme. Sie steigt in das Flussbett des Missisippi, um mit ihrem Akkordeon, mit dem sie zu verschmelzen scheint, ganz an die Wurzeln des Blues zu erinnern. Gesungen wird auf bayerisch, aber auch auf englisch und französisch. Am Kontrabass begleitet von Josef Ametsbichler führt sie das Publikum auf eine musikalische Reise über die Irrungen und Wirrungen zwischen Mann und Frau.

20:00 Uhr
€ 13.-



Fr. 22.10.
Die SchreibSamenSieben
horizontale linie
Kriminell


Die SchreibSamenSieben Die SchreibSamenSieben laden zum Krimi und lesen eigene Texte.
Wenn auch Sie Ihre Leichen aus dem Keller auf die Bühne tragen wollen, sind Sie herzlich dazu eingeladen. Bringen Sie eigene Texte zum Thema mit (max 7 Leseminuten) und kommen Sie mit uns auf die Bühne.

20:00 Uhr
€ 4.-



Sa. 23.10.
Peter, Maria und Anja Gertner
horizontale linie
Akkordeon - Klavier - Violine


Peter, Maria und Anja Gertner Peter Gerter gehört zu den führenden Akkordeon-Virtuosen Europas. Er spielt ein besonderes russisches Knopfakkordeon, das sich Bajan nennt. Seine Tochter Maria spielt seit ihrem 5. Lebensjahr Klavier. Die Tochter Anja begann bereits mit 4 Jahren Violine zu spielen. Beide sind mehrfache "Jugend musiziert" - Preisträgerinnen.

20:00 Uhr
€ 13.-



Sa. 30.10.
Luise Kinseher
horizontale linie
Kabarett: Schnop - Der Weg ist weg


Luise Kinseher In ihrem aktuellen Programm sucht die Schauspielerin und Kabarettistin nach ihrem Heimatdorf "Wadelfink" in Niederbayern. Luise wurde nämlich beim Schüleraustausch in Amerika nicht mehr zurückgetauscht. So tritt sie eine irrwitzige Heimreise an - durch tropische Wildnis, arktische Unwirtlichkeit, begehbare Kleiderschränke, aber auch durch die kleinen Abgründe des Alltags und kurvigen Strecken der menschlichen Seele.

20:00 Uhr
€ 13.-



Sa. 06.11.
Helmut Ruge
horizontale linie
Kabarett: Jetzt weiß ich wo Gott wohnt oder Herr Schäuffele blickt durch


Helmut Ruge 2004 steht der Kabarettist Helmut Ruge 40 Jahre auf der Bühne. Das feiert er nach eigenen Worten in seinen Lieblingstheatern, zu denen auch das PiK gehört. Ruge unternimmt eine Reise durch die letzten Biotope menschlichen Zusammenlebens. Und eine Reise ins Innere eines Kabarettisten, der seit 40 Jahren aktiv ist. Gotthelf Schäuffele, der schwäbische Maultaschenphilosoph gibt natürlich wie immer seinen Senf dazu.

20:00 Uhr
€ 13.-



Sa. 13.11.
Bukowski waits for you
horizontale linie
Eine Bar Revue mit Texten von Charles Bukowski und Musik von Tom Waits


Bukowski waits for you (mit Texten von Charles Bukowski und Musik von Tom Waits) Die Bar, ein Mikrokosmos aus Alkoholdunst und Zigarettenrauch - hier entstehen und geschehen die Geschichten um und auf dem Barhocker.
Die Texte (nicht nur von Bukowski, sondern auch von Lewis Carroll, William S. Burroughs oder Bertolt Brecht) werden von Marie Gruber gespielt, gelebt, gelitten und gelacht, während Michael Kiessling (Gesang) und seine Musiker Jens Saleh (Kontrabass) und Matthias Behrsing (Klavier) mit Stücken von Waits, Nick Cave, Leonard Cohen, Knef und Udo Lindenberg den Soundtrack liefern für dieses Stück Leben in der Bar und an der Theke.

20:00 Uhr
€ 13.-



Sa. 20.11.
Quadrumana
horizontale linie
Lateinamerikanische Musik


Der musikalische Boden des Quartetts - in der Besetzung Gesang, Gitarre, Tres, Piano, Bass und Percussion - spannt sich von Südspanien bis Lateinamerika und verbindet die Einflüsse des Flamenco und des Jazz mit den Stilen Lateinamerikas. Ein paar Takte dieser feurigen, mitreißenden Musik und schon fühlt sich der Zuhörer in den sonnigen Süden versetzt. Vor dem inneren Auge tauchen Bilder auf von lauen Sommernächten, südländischem Flair, einer Piazza, dichtgefüllt mit gutgelaunten Menschen…

20:00 Uhr
€ 13.-



Sa. 27.11.
Faltsch Wagoni
horizontale linie
Musikkabarett: Deutsch ist Dada


Faltsch Wagoni Deutsche Sprache, schwere Sprache? Weit gefehlt, wenn man das Wortbeat-Sprach-Humor-Musik-Poesie-Kabarett von Faltsch Wagoni sieht. Silvana Prosperi und Thomas Busse zeigen mit Wortwitz und Spielerei, wie man unsere schwerfällige Sprache zum Swingen bringt. Sie trommelt mit Händen und Füßen auf allem, was zur Verfügung steht und singt dazu mit starker Stimme. Er zupft die Gitarre, verbiegt eine singende Säge, quetscht die Concertina und hat mit seinem arabesken Ganzkörperkabarett die Lacher auf seiner Seite.

20:00 Uhr
€ 13.-



Sa. 04.12.
Susanne Weinhoppel
horizontale linie
Chanson - Kabatett - Harfe: Wechseljahre einer Kaiserin


Susanne Weinhoppel Es sind erfrischend quälende Fragen, die die Münchner Harfenistin, Kabarettistin und Sängerin Susanne Weinhöppel über die Schönheit des Vergänglichen stellt. Sie antwortet mit Chansons, jiddischen Liedern und einer bayerischen Weise, die wie die Faust aufs Auge passt. Witz und Schalk, zarte Poesie und eine - zuweilen selbstironische - Wut wechseln sich ab. In ihren ehrlichen und abgrundtief komischen Geschichten geht es zu wie im richtigen Leben.

20:00 Uhr
€ 13.-



Sa. 11.12.
Cristin Claas
horizontale linie
Jazz: Twilight


Cristin Claas Cristin Claas singt nicht nur - sie erzählt. Ihre Musik schillert in tausend Farben, weil auch die Instrumente weit mehr sind als nur treue Gefährten der Stimme. Immer wieder werfen sich Claas und ihre Musiker Christoph Reuter (Piano) und Stephan Bormann (Gitarre) die Bälle zu. Dazu gesellt sich eine einzigartige Performance, getragen durch hinreissendes komödiantisches Talent.

20:00 Uhr
€ 13.-



Do. 16.12.
Andreas Giebel
horizontale linie
Kabarett: Der Sonne entgegen


Andreas Giebel Auf höchst unterhaltsame Weise erzählt Andreas Giebel seine Geschichten von Menschen mitten unter uns. Von all den Missverständnissen und den falschen Erwartungshaltungen, auf denen das Kartenhaus unseres Lebens steht, von skurrilen Figuren, von Ängsten und Wünschen und eben diesem Leben.

10:30 Uhr
€ 15.-



Fr. 17.12.
Franz Benton
horizontale linie
Solo


Franz Benton Im Unterschied zu Bentons Bandprojekt ist sein Soloprogramm auf die Interaktion mit dem Publikum ausgerichtet. Nur begleitet von Gitarre oder Flügel konzentriert sich alles auf die enorme Ausdruckskraft seiner Stimme. Dass sich das Publikum auf Zuruf Titel wünschen kann, macht das Konzert zu einem äußerst spannenden und spontanen Abend.

20:00 Uhr
€ 15.-